Briefwahl einfach gemacht!

Viele stellen sich in diesem Jahr vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie die Frage, ob sie ins Wahllokal gehen sollen. Die Briefwahl bietet Ihnen hierzu eine Alternative. Am 13. September findet die Kommunalwahl statt und die Weichen für die nächsten Jahre werden gestellt. Überlassen Sie die Entscheidung nicht anderen und bestimmen Sie selbst, wie es in unserer Stadt weitergehen soll. Dabei bietet Ihnen die Briefwahl eine Alternative zum Weg ins Wahllokal. Die Briefwahl ist ganz einfach und wie sie funktioniert, erfahren Sie hier. Bitte nutzen Sie ihr Wahlrecht und geben Sie ihre Stimme bei der Kommunalwahl ab.

Doch wie funktioniert die Briefwahl?

  1. Sie erhalten Ihre Wahlbenachrichtigung.
  2. Diese füllen Sie aus und senden sie an Ihr zuständiges Wahlamt oder geben sie im Rathaus der Stadt Marl ab. Damit fordern Sie die Unterlagen für die Briefwahl an. Alternativ können Sie auch direkt im Rathaus wählen.
  3. Sie erhalten dann Ihre Briefwahlunterlagen bestehend aus
    • Wahlschein
    • Roter Briefumschlag mit Adresse
    • Blauer Briefumschlag ohne Adresse
    • Stimmzettel für die verschiedenen Wahlen
      • des Bürgermeisters / der Bürgermeisterin
      • des Stadtrates
      • des Landrates / der Landrätin
      • des Kreistages
      • der RVR-Verbandsversammlung
    • Anleitung
  4. Sie füllen die Stimmzettel aus und stecken alle in den blauen Briefumschlag, den Sie zukleben.
  5. Sie füllen den Wahlschein aus.
  6. Den Wahlschein und den blauen Briefumschlag stecken Sie zusammen in den roten Briefumschlag, den Sie ebenfalls zukleben.
  7. Den roten Briefumschlag schicken Sie per Post an Ihr Wahlamt, die Adresse steht bereits auf dem Umschlag. Der Brief muss nicht frankiert werden.

Fragen zur Briefwahl? Sie brauchen ein Wahltaxi?

Rufen Sie uns einfach an unter 0170 7490466. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

zurück zur Startseite